Marco Maas

Marco Maas

Marco Maas

Marco Maas, Datenjournalist, Gründer und Geschäftsführer von OpenDataCity / Datenfreunde GmbH, ist einer der ersten deutschen Datenjournalisten. Mit zwei Partnern gründete er 2009 die Datenjournalismus-Agentur OpenDataCity und realisierte in den vergangenen 10 Jahren über 100 datenjournalistische Projekte für Kunden wie Spiegel, ARD, ZDF, SZ, Greenpeace und andere. Viele der Projekte sind preisgekrönt, die Agentur hat mehrere Grimme-Preise, Lead-Awards u. v. a. gewonnen. Seit 2014 beschäftigen sich Marco und die Datenfreunde mit dem Internet der Dinge, zuerst über die “Sensorenresidenz”, in der alle Aktionen in der Wohnung von mehr als 180 Sensoren getrackt wurden, dann mit “xMinutes”, eine Nachrichten-App, die kontextbasiert journalistische Inhalte ausspielt – die richtige Nachricht zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Aktuell bietet die Datenfreunde GmbH mit der Plattform  covojo.io Dienstleistungen für Smart Speaker an.

 

DISKUSSION:

SENSOREN – Wie verändern sie den Journalismus?

11:00-12:15 Uhr

Wenn Journalist*innen anfangen, selbst Daten zu erheben – was heißt das für den Journalismus? Verließ sich der klassische Journalismus auf die zwei Augen eines Reporters, vervielfachen Sensoren die Perspektiven. Akzeptieren Leser*innen die neuen Formen? Wie genau müssen die Daten sein? Und welche Regeln gelten?

 

DISKUSSION:

SENSORDATENSCHÄTZE HEBEN

12:30-13:45 Uhr

Nicht immer muss man eigene Daten erheben. Schließlich gibt es große Mengen an Sensordatenschätzen. Sie liegen bei Telefonunternehmen, in Autos und zunehmend auch bei Behörden. Wie kommt man an die Daten und welche Geschichten könnte in ihnen stecken?